Schulbrief der Beratungsstellen für SchülerInnen und Eltern

Sehr geehrte Damen und Herren, 

durch die aktuelle Situation werden viele Familien, Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie das schulische Personal mit besonderen Herausforderungen und Belastungen konfrontiert. Aus diesem Grund stehen die Bielefelder Beratungsstellen auch in den Osterferien weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung und beraten telefonisch oder online. 

Im Anhang befinden sich Kontaktdaten von Beratungseinrichtungen in Bielefeld für Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie für das schulische Personal. Darüber hinaus finden Sie Informationen und Tipps zum häuslichen Lernen der Bezirksregierung Münster.  

Die Bielefelder Beratungsstellen wünschen allen viel Kraft und Gesundheit zur Bewältigung der derzeitigen Krise.

Die Bielefelder Beratungsstellen

 

Elternbrief der Ministerin Yvonne Gebauer vom 27. März 2020

Der Elternbrief steht hier zum Download bereit.

Regelungen zu den Benachrichtigen wegen Gefährdung einer Versetzung gemäß §50 Abs.4 NRW (sog. Warnungen)

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler, 

wie wir jetzt erfahren haben, gibt es einen neuen Erlass  aus dem Ministerium.

Es werden in diesem Schuljahr keine Benachrichtigungen gemäß §50 Abs. 4 Schulgesetz NRW wegen  Versetzungsgefährdung versandt, d.h. die Warnungen entfallen.

Hier das Zitat aus dem Erlass:

„Hieraus folgt wie bei einer unterlassenen Benachrichtigung im Einzelfall, dass bei einer Versetzungsentscheidung nicht abgemahnte Minderleistungen in einem Fach nicht berücksichtigt werden. Im Übrigen gelten die jeweiligen Bestimmungen der Ausbildungs- und Prüfungsordnungen.

Davon unberührt bleibt die Aufgabe der Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern über die individuelle Lern- und Leistungsentwicklung nach Wiederaufnahme des Schulbetriebes zu informieren und zu beraten.“

Die Lern- und Förderempfehlungen verteilen wir nach Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs.

Neue Regelungen zur erweiterten Notbetreuung an Schulen

Liebe Eltern, 

das Schulministerium hat entschieden, ab sofort bis einschließlich 19. April 2020 die Notbetreuung an Schulen auf die Wochenenden und die Osterferienzeit auszuweiten. „Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können“. 

„Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet“. Ab diesem Zeitpunkt „steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.“

Für unsere Schülerinnen und Schüler, insbesondere des 5. und 6. Jahrgangs, gibt es die Möglichkeit der Notbetreuung, wenn Sie zu dem betroffenen Personenkreis gehören. Die Notbetreuung findet von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. 

Wir bitten die auf eine Notbetreuung angewiesenen Anspruchsberechtigten, sich möglichst frühzeitig zu melden. Kurzfristiger Betreuungsbedarf für den nächsten Tag bitte bis 13.00 Uhr im Sekretariat der Schule melden. Dies kann über die Emailadresse info@hans-ehrenberg-schule.de und telefonisch (05205 3575) geschehen. Sie erhalten dann eine persönliche Rückmeldung.

Informationen für die Sekundarstufe II vom 17.03.2020

WICHTIG: Alle hier aufgelisteten Informationen stehen unter dem Vorbehalt, dass nach den Osterferien der Schulbetrieb wieder normal aufgenommen werden kann und keine weiteren Informationen durch das Schulministerium, die Bezirksregierung, das Gesundheitsamt oder andere uns übergeordnete Behörden herausgegeben werden.

1)     Allgemein

  1. Die Schulleitung und das Sekretariat sind in der unterrichtsfreien Zeit bis zu den Osterferien in der Schule. Bei dringenden Angelegenheiten kann Kontakt aufgenommen werden.

2)     Aufgaben

  1. Für die Kurse werden ungefähr im Umfang des ausfallenden Unterrichts Aufgaben durch die Fachlehr*innen (in der Regel per Mail) bereitgestellt. Falls Sie keine Aufgaben bekommen sollten, wenden Sie sich bitte über die Dienstmail an die unterrichtende Lehrkraft (nachname@hans-ehrenberg-schule.de).
  2. Es werden in der Regel Termine und Verfahren für den Rücklauf genannt, so dass die Ergebnisse in die Bewertung einbezogen werden können.

3)     Q2: Zulassung & Abitur

  1. Die Rückgabe der korrigierten Vorabiturklausuren kann nach Absprache mit der Fachlehrkraft über das Sekretariat erfolgen. Man kann sich, wenn die Lehrkraft dies an den Kurs weitergeleitet hat, einzeln die Klausuren dort abholen. Es sollte aber unbedingt vermieden werden, dort in Gruppen aufzutauchen! Falls jemand verhindert ist, muss eine schriftliche Vollmacht ausgestellt werden, so dass jemand anderes die Klausur mitnehmen darf.
  2. Wegen der Noten in Q2 werden sich die Fachlehrer mit den einzelnen Kursteilnehmer*innen rechtzeitig vor Anfang April in Kontakt setzen.
  3. c.     Die Nachschreib-Vorabiturklausur findet entgegen früherer anderslautender Aussagen erst am Montag, 20.4., ab 9 Uhr statt. 
  4. Der Zentrale Abiturausschuss (ZAA) wird laut Information des Schulministeriums wie geplant am vorletzten offiziellen Schultag der Q2 tagen und über die Zulassung der Q2-Schülerinnen und -Schüler befinden. Die Mitteilung der Zulassung kann aber erst erfolgen, wenn die Schule wieder geöffnet ist. 
  5. Die Abiturprüfungen werden wie geplant stattfinden. 
  6. Bezüglich der sportpraktischen Prüfungen muss ggf. ein neuer Plan erstellt werden. Die im März angesetzten Termine entfallen.

4)     Mailadressen

  1. Bitte nehmen Sie, falls noch nicht geschehen, mit Ihren Fachlehrer*innen per Mail Kontakt auf, damit Aufgaben übermittelt werden können (s.o. unter 2))

5)     Wahlen in Jahrgang 9 und Jahrgang EF

  1. Die Lupo-Dateien werden in den Tauschordner gestellt. Bitte laden Sie jeweils das Lupo-Programm (exe.-Datei) sowie die eigene Datei (mit dem eigenen Namen) herunter, füllen Sie sie aus und kopieren Sie sie wieder auf das Tauschlaufwerk bis zum Freitag, 27.3.! Die ausgeteilten und dann unterschriebenen Wahlzettel in EF zu den LKs, Literatur- und Projektkursen werden nach den Ferien eingesammelt. Bitte achten Sie darauf, dass ihre Lupo-Datei und die Wahlzettel dieselben Fächer enthalten und sich nicht widersprechen.
  2. Die Einzelberatungen in der Jahrgangsstufe 9 können erst nach den Ferien stattfinden, wenn die Schule wieder geöffnet ist.

6)     Erreichbarkeit

  1. Bitte rufen Sie 2x täglich Ihre Mails ab und schauen Sie regelmäßig 1x täglich auf die Homepage der HES.
  2. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Stufenleitung oder an die Oberstufenkoordination.

7)     Klausurplan

  1. Die neuen Klausurpläne werden zeitnah auf der Homepage veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Änderungen, die sich durch die dreiwöchige Schließung der Schule ergeben haben. Zurzeit gehen wir davon aus, dass alle Klausuren nachgeholt werden müssen und die zentralen Klausuren in der EF wie geplant stattfinden.

8)     Präsenz der Schulsozialarbeiterin Tanja Hinzmann

  1. Frau Hinzmann ist während der Schließung der Schule ab dem 23. März telefonisch erreichbar (siehe auch weitere Informationen auf der Homepage)