Neue Informationen vom 16. März 2020

Erreichbarkeit

Das Sekretariat bleibt trotz der allgemeinen Schulschließung bis auf weiteres von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr erreichbar. 

Versorgung der Schülerinnen und Schüler mit Unterrichtsinhalten

Wir organisieren derzeit die Versorgung mit Unterrichtsmaterialien und -aufgaben, sodass auch in der schulfreien Zeit die relevanten Unterrichtsinhalte erarbeitet und geübt werden. 

Die Lehrkräfte nutzen Mails und/ oder Online-Plattformen, um Materialien und Aufgaben an die Schülerinnen und Schüler weiterzugeben. Daher ist es notwendig, täglich die Mails auf entsprechende Inhalte durchzuschauen. 

Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder bei der Selbstorganisation des Lernens. Die Aufgaben orientieren sich am Unterrichtsumfang für den jeweiligen Schultag. Eine feste häusliche Rhythmisierung ist ggf. sinnvoll (z.B. für die Erprobungsstufe feste Arbeitszeiten von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr). 

Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern, dass die Bearbeitung der Aufgaben verpflichtend und notenrelevant ist. Dadurch bietet sich die Chance, durch schriftliche Leistungen Noten zu stabilisieren oder zu verbessern.

Nach derzeitigem Stand gehen wir davon aus, dass Klassen- und Kursarbeiten unmittelbar nach Wiederbeginn des Unterrichts geschrieben werden.

Bitte haben Sie Verständnis für etwaige Anlaufschwierigkeiten, die diese außergewöhnlichen Umstände mit sich bringen. 

Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im schulischen Bereich

Das Robert-Koch-Institut empfiehlt für die allgemeine Vorsorge im Alltag die üblichen Regeln, die für den Grippe-Schutz gelten: eine gründliche Hand-Hygiene, sich möglichst nicht ins Gesicht fassen, Niesen in die Armbeuge, auf direkten Körperkontakt wie Händeschütteln verzichten, Abstand halten – insbesondere von Erkrankten - und gute Belüftung der Räume.  Die Lehrkräfte weisen die Schülerinnen und Schüler auf diese Vorsichtsmaßnahmen hin. Bitte besprechen auch Sie die Vorsichtsmaßnahmen mit Ihren Kindern.

Das Corona-Virus führt zu einer Infektionskrankheit, die Schutzmaßnahmen nach dem Infektionsschutzgesetz auslösen kann. Die Anordnung derartiger Maßnahmen ist den Gesundheitsämtern vorbehalten. Sofern eine Schule nicht von den zuständigen Gesundheitsbehörden geschlossen wurde, besteht grundsätzlich Schulpflicht. 

Die Eltern sollten die Entscheidung über die Teilnahme am Unterricht zur Vermeidung einer Corona-Infektion nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt treffen.

Schüler*innen der HES helfen bei der Vesperkirche

Gastgeber sein für jeden, der kommt – das hatten sich 12  Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase (Jg.10) am 13.02. mit ihrer Teilnahme am Projekt Vesperkirche Bielefeld vorgenommen. Die Neustädter Marienkirche in der Innenstadt hatte eingeladen zu einem besonderen Begegnungs-Event mit kostenlosem Mittagessen – eine paradiesische Tischgemeinschaft sollte es werden. Die Schülerinnen und Schüler betreuten an ihrem Einsatztag mit großem Engagement die sich zufällig zusammenfindenden Gästegruppen in der Kirche. Spannende Begegnungen waren vorprogrammiert – da saß der Banker in seiner Mittagspause neben dem Obdachlosen, die Studentin neben der Rentnerin, der Rollifahrer neben dem Sportler, und alle teilten mehr als nur ein Mittagessen.

Wer Lust bekommen hat, die Vesperkirche selbst zu erleben, ist noch bis zum 23. Februar herzlich eingeladen!

Birgit Iborg-Pietzner

Liebe Eltern,

in diesem Bereich der Homepage finden Sie Informationen, die für Sie besonders interessant sein könnten.

Haben Sie Interesse einen Blick in die Schulgalerie zu werfen, in der viele interessante Kunstwerke von Schülerinnen und Schülern abgebildet sind, so klicken Sie hier

Amelie Mühlenstädt, Kleine Fluchten, 2015/16